+
Dutzende verbrachten die Nacht in den Gondeln. Foto: Philippe Desmazes

Erleichterung am Montblanc: Seilbahn-Fahrgäste in Sicherheit

Rettung in schwindelerregender Höhe: Touristen kommen nach einer langen Nacht am höchsten Alpen-Berg mit dem Schrecken davon. Die Kabel ihrer Seilbahn waren verheddert.

Chamonix (dpa) - Nach einer eisigen Nacht in Seilbahn-Kabinen am Montblanc sind 33 Menschen wieder in Sicherheit. Die fünf Kilometer lange Bahn lief wieder, nachdem Techniker eine Panne behoben hatten.

Die Fahrgäste seien an der jeweils nächstgelegenen Station ausgestiegen, auch auf der italienischen Seite des Bergs, sagte Florence Macian, Sprecherin der Präfektur des Départements Haute-Savoie, der Deutschen Presse-Agentur. Menschen seien nicht zu Schaden gekommen, einige von ihnen hätten aber Stress- und Angstsymptome gezeigt.

Die Seilbahn, die auf eine maximale Höhe von 3842 Metern führt, war seit Donnerstagnachmittag blockiert gewesen. Zunächst saßen 110 Menschen fest. Retter brachten nach der Panne bereits 77 Menschen in Sicherheit, meist mit Hubschraubern, wie die Sprecherin sagte. In der Nacht musste diese Rettungsaktion aber unterbrochen werden.

Fünf Retter verbrachten der Sprecherin zufolge die Nachtstunden mit den Eingeschlossenen in den Kabinen. In dieser Höhe herrschten in der Nacht Temperaturen um den Gefrierpunkt. "Das Ausmaß der Rettungsaktion war außergewöhnlich", so Macian.

Technikern gelang es laut Radiosender France Info am Morgen, verhedderte Kabel, die die Panne ausgelöst hatten, zu entflechten. Nach unbestätigten Medienberichten brachte starker Wind die Kabel der Seilbahn durcheinander.

Ein Mann, der bereits am Donnerstag aus einer Kabine geholt wurde, berichtete bei France Info: "Es hat drei Stunden gedauert, es war sehr sehr lang. Man ist isoliert, man wartet."

Die Seilbahn verbindet die Aiguille de Midi (3842 Meter) mit der Pointe Helbronner (3462 Meter). Der Montblanc in Frankreich an der Grenze zu Italien ist mit 4810 Metern der höchste Berg der Alpen.

Im Mai 2013 hatte es am schon einmal eine Seilbahn-Panne gegeben. Damals holten Rettungskräfte etwa 250 Menschen per Hubschrauber von einer Zwischenstation. Kabinen mit Ausflüglern wurden mit Hilfe von Notfallmotoren ins Tal gebracht.

Informationen zur Seilbahn - Französisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Für rund eine Stunde ist ein ausgewachsener Jaguar in New Orleans aus seinem Gehege ausgebrochen. Genug Zeit für das Raubtier, um ein regelrechtes Massaker anzurichten.
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab
Ein Mann wird von einem Krokodil getötet. Aus Rache schlachten die Dorfbewohner Hunderte Krokodile ab. Nun ermittelt die Polizei, wer Schuld an dem Massaker hat.
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.