Nach jahrelanger Suche

Mafia-Boss auf Malta festgenommen

Valletta - Ein seit mehreren Jahren gesuchter Mafia-Boss ist auf der Mittelmeer-Insel Malta festgenommen worden. Der verurteilte Mörder war seit 2009 auf der Flucht vor den Behörden.

Der 56-Jährige war seit 2009 auf der Flucht und unter anderem wegen Mordes bereits zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Er war zu Beginn der 1990er Jahre einer der Protagonisten einer blutigen Mafia-Fehde und spielte nach Angaben der Ermittler bis heute eine wichtige Rolle in einem sizilianischen Mafia-Clan. Der Festnahme am Donnerstag waren monatelange Ermittlungen auf Sizilien und Malta vorausgegangen, bei denen die Behörden eng zusammenarbeiteten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Menschen können bekannte Gesichter gut erkennen, unbekannte hingegen nicht so gut. Bei einer Passkontrolle müssen Polizisten aber genau dies tun. Psychologen zeigen …
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus

Kommentare