Nachbildung sorgt für Verwechslung

SEK-Einsatz in Heide: Kalaschnikow stellt sich als Wasserpfeife heraus

Heide - Ein Flüchtling der angeblich mit einer Kalaschnikow bewaffnet sei löste einen SEK-Einsatz in Schleswig-Holstein aus. Eine Waffe fanden die Beamten jedoch nicht - sondern eine kuriose Shisha.

Eine Wasserpfeife in Form einer Maschinenpistole ist zum Auslöser eines Polizeieinsatzes mit einem Spezialkommando geworden. Ein Zeuge habe gesagt, dass ein 19 Jahre alter Flüchtling in seiner Wohnung in Heide in Schleswig-Holstein eine Kalaschnikow habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Polizisten umstellten am Mittwochabend das Haus und nahmen den jungen Mann beim Verlassen des Gebäudes fest. Nach der Durchsuchung des Zimmers des Flüchtlings gaben die Beamten Entwarnung: Sie fanden nur eine Shisha, die einer Kalaschnikow nachgebildet war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Ein 14-Jähriger hat in Österreich seine Eltern mit einem Messer attackiert und den Vater (51) dabei getötet.
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen Lkw und fährt in die andere Richtung.
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw

Kommentare