+
SEK stürmt Haus in Oldenburg. In der Wohnung hatte sich laut Medienberichten eine bewaffnete Frau verschanzt.

Razzia wegen illegaler Waffen

SEK-Einsatz in Oldenburg: Mann bei Zugriff festgenommen

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am frühen Mittwochnachmittag in Oldenburg (Niedersachsen) einen Mann festgenommen. Noch ist vieles unklar.

Oldenburg - Laut NDR.de hatte sich der Mann in Oldenburgs Stadtteil Eversten ohne Widerstand festnehmen lassen. Bei dem Einsatz hätte es keine Verletzten gegeben, vermeldet die Polizei Oldenburg via Twitter.

Der Mann hatte sich zuvor in seinem Haus in Oldenburg verschanzt. In dem Gebäude fanden die Beamten mehrere Waffen. Ob diese illegal seien, werde jetzt geprüft, teilte eine Polizeisprecherin am Mittwoch mit.

Die Situation wäre jedoch für die Polizei zwischenzeitlich sehr undurchsichtig gewesen.

Razzia wegen illegaler Waffen

Polizeibeamte wollten, laut NDR.de am Mittwochmorgen eine Wohnung auf illegale Schusswaffen durchsuchen, heißt es. Das Amtsgericht Oldenburg hätte einen Durchsuchungsbefehl ausgestellt.

Bevor die Beamten jedoch das Haus betreten konnten, wurden sie aufgefordert Abstand zu halten. "Durch ein Fenster konnten die Beamten sehen, dass die Person eine Schusswaffe in den Händen hielt," zitiert NDR.de die Polizei. Eine Person mit Schusswaffe hätte sich in der Wohnung aufgehalten. Daraufhin wurde, laut Polizei, das SEK alarmiert und die Straße abgesperrt. 

Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass es sich bei der Person um eine Frau handelt. In dem Haus sind ein Mann und eine Frau gemeldet. Die Frau war jedoch nicht zu Hause.



ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.