Sekundenkleber mit Augentropfen verwechselt

Phoenix - Verwechslung mit fatalen Folgen: Statt zu ihren Augentropfen hat eine Amerikanerin aus Phoenix zu Sekundenkleber gegriffen.

Vor einem Jahr sei die Frau operiert worden, weil sie an Grauem Star erkrankt gewesen sei, berichtete der US-Sender KSAZ-TV. Demnach muss sie seitdem mehrere Medikamente nehmen. Als sie die vermeintliche Medizin ins Augen tropfte, merkte sie an dem Brennen sofort, dass sie sich vertan haben musste.

Sie versuchte die Substanz auszuwaschen, doch der Kleber hielt, was er verspricht, und trocknete in Sekunden. Erst im Krankenhaus konnten Ärzte und Sanitäter den Klebstoff entfernen und das Auge auswaschen, um eine ernsthafte Verletzung zu verhindern. Nachher sagte die Frau dem Sender, die Verpackung der Augentropfen und die des Klebstoffs hätten fast identisch ausgesehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sicherheitskräften gelingt massiver Schlag gegen Waffenhandel in Europa
Madrid - Mit einer länderübergreifenden Operation gegen den internationalen Waffenhandel ist den Sicherheitskräften in Europa ein enormer Schlag gegen die illegalen …
Sicherheitskräften gelingt massiver Schlag gegen Waffenhandel in Europa
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?

Kommentare