+
Die Deutschen lieben ihre Arbeit. Selbst bei einem Lottogewinn zieht es die Mehrheit vor, weiterhin zu Arbeit zu gehen. Foto: Fredrik von Erichsen/Symbol

Mehrheit würde selbst bei Lottogewinn weiterarbeiten

Gütersloh (dpa) - Einmal im Lotto gewinnen und dann den Job schmeißen: Ein hoher Geldgewinn wäre laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung nur für jeden fünften Arbeitnehmer ein Grund, aus dem Berufsleben auszusteigen.

Und selbst wenn das Arbeitslosengeld sehr hoch wäre, würden fast drei Viertel der Deutschen demnach lieber zur Arbeit gehen als Transferleistungen beziehen. Der Grund: Arbeit hat eine hohe Bedeutung im Leben der Deutschen.

Nach Familie und Partnerschaft (39 von 100 Punkten) rangiert die Arbeit (34) noch weit vor der Freizeit (20) und einem gesellschaftlichen Engagement (7). Grundlage der Studie ist eine repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

Mitteilungen der Bertelsmann-Stiftung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Der Pilot eines Ferienfliegers sah sich gezwungen, einen außerplanmäßigen Halt einzulegen. Der Grund war eine Frau, die an Board des Fliegers völlig ausgerastet war - …
Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Bei seiner Beerdigung: Verstorbener bringt Trauergäste mit Botschaft zum Lachen
Shay Bradley hat sich für seine Beerdigung etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der schwerkranke Ire wollte seine Trauergäste erheitern. Das gelang ihm perfekt.
Bei seiner Beerdigung: Verstorbener bringt Trauergäste mit Botschaft zum Lachen
Goldener BMW: Polizei entdeckt Protz-Karre und greift durch
Alles andere als glänzend, fand die Polizei in Düsseldorf (NRW) einen SUV. Der BMW war nämlich mit einer goldenen Folie bezogen und fiel den Beamten sofort ins Auge.
Goldener BMW: Polizei entdeckt Protz-Karre und greift durch
Horror-Unfall auf A81: Fels stürzt auf Autobahn - Porsche-Fahrer tot
Der Porschefahrer auf der Autobahn A81 nahe Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg) hatte keine Chance.
Horror-Unfall auf A81: Fels stürzt auf Autobahn - Porsche-Fahrer tot

Kommentare