+
Gleich an zwei Stellen hatten der oder die Täter am Samstagabend die weißen Streifen auf die Straße gepinselt. Foto: Gemeinde Eppertshausen

Gefährlicher Streich

Selbstgemalte Zebrastreifen - Polizei hat eine Spur

Eppertshausen (dpa) - Mit selbstgemalten Zebrastreifen haben Unbekannte im hessischen Städtchen Eppertshausen Rummel ausgelöst. Jetzt zeichnet sich immer mehr ab, dass Teenager hinter dem gefährlichen Streich stecken könnten.

Nach Bekanntwerden der Tat seien bei der Polizei Hinweise von Zeugen eingegangen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Darmstadt der Deutschen Presse-Agentur. Der Verdacht richte sich gegen eine Gruppe Jugendlicher. Die Polizei ermittelt wegen Amtsanmaßung, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Gleich an zwei Stellen in der knapp 6000 Einwohner zählenden Gemeinde bei Darmstadt hatten der oder die Täter am Samstagabend die weißen Streifen auf die Straße gepinselt. Die Polizei hob hervor, dass es sich dabei keinesfalls um ein Kavaliersdelikt handele. Gerade für Kinder oder Ältere seien die aufgemalten Überwege gefährlich, da sie diese möglicherweise nicht als Fälschung erkennen könnten und sich in falscher Sicherheit wiegen. Passiert ist glücklicherweise nichts. Die Stadt hat Anzeige erstattet und die Linien entfernen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrsclub ruft zu Aktion gegen Falschparker auf
Berlin (dpa) - Verschiedene Aktionen gegen Falschparker wollen der Verkehrsclub VCD und die Initiative Clevere Städte an diesem Montag starten.
Verkehrsclub ruft zu Aktion gegen Falschparker auf
16-Jähriger ertrinkt in Badesee - seine Freunde bemerken es erst viel später 
Ein 16-Jähriger ist in Niedersachsen beim Baden ertrunken. Besonders dramatisch  - seine Freunde bemerken erst viel später, dass etwas passiert sein muss.
16-Jähriger ertrinkt in Badesee - seine Freunde bemerken es erst viel später 
Video zeigt dramatische Rettungsaktion - Flüchtling als „Spiderman“ gefeiert
Ein 22-Jähriger hat nicht lange gefackelt, als er ein Kleinkind an einem Balkon hängen sah. Es kam zu einer dramatischen Rettungsaktion. Eine Land feiert seinen neuen …
Video zeigt dramatische Rettungsaktion - Flüchtling als „Spiderman“ gefeiert
Frau wird von Ehemann (47) im Streit erstochen - mussten die Kinder dabei zusehen?
Sonntagabend gegen 19.30 Uhr ging der erste Notruf bei der Polizei in Winsen (Niedersachsen) ein. Als Beamte dann am Einsatzort eintrafen, versuchten diese alles um das …
Frau wird von Ehemann (47) im Streit erstochen - mussten die Kinder dabei zusehen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.