Selbstmordanschlag: Mindestens 15 Tote

Bagdad - Ein Selbstmordattentäter hat am Donnerstag im Irak einen Anschlag auf ein Polizeirevier verübt und mindestens 15 Menschen mit in den Tod gerissen. Rund 65 weitere wurden verletzt.

Der Täter raste mit seinem mit 150 Kilogramm Sprengstoff beladenen Auto zu morgendlicher Stunde in die Absperrung vor der Wache in Hillah, rund 95 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad. Rund 65 Menschen wurden verletzt, wie die Behörden erklärten. Bei den meisten Opfern handelte es sich um Polizisten. Die mächtige Explosion richtete an dem Polizeigebäude und umliegenden Häusern beträchtlichen Schaden an.

Zu der Tat bekannte sich niemand. Es war der zweite größere Anschlag im Irak seit dem Tod von Osama bin Laden am Montag. Die irakischen Behörden rechnen damit, dass der irakische Ableger der Al-Kaida als Demonstration der Stärke einen schweren Anschlag verüben wird. Am Dienstag waren bei einem Anschlag auf ein Café in Bagdad mit einer Autobombe mindestens 16 Menschen getötet worden. Auch zu dieser Tat bekannte sich niemand.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen
Mehr als 40 Jahre ist der bislang letzte bemannte Raumflug zum Mond her - 2018 soll der nächste anstehen. Zwei zivile Touristen will das Unternehmen SpaceX um den Mond …
SpaceX plant 2018 Mondumrundung mit Weltraumtouristen
Uralte Mikroben in Höhlenkristallen entdeckt
Chihuahua/Boston (dpa) - In riesigen Kristallen der schwer zugänglichen Naica-Höhlen (Mexiko) haben Forscher uralte Mikroben entdeckt und im Labor wiederbelebt.
Uralte Mikroben in Höhlenkristallen entdeckt
Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Tote
Ein gemeinsamer Ausflug wird zu einer Tragödie: Der Leichtflieger einer fünfköpfigen Familie kracht in Kalifornien in eine Wohngegend. Die Bilanz von vier Toten könnte …
Kleinflugzeug stürzt in Kalifornien in Wohnhäuser: Tote
Urteil im Prozess um Tod des kleinen Juri erwartet
Lübeck (dpa) - Im Prozess um den Tod des kleinen Juri wollen die Richter am Lübecker Landgericht das Urteil verkünden. Der 34 Jahre alten Mutter aus dem …
Urteil im Prozess um Tod des kleinen Juri erwartet

Kommentare