Selbstverbrennung erschüttert France Télécom

Paris - Die aufsehenerregende Selbstmordserie unter Mitarbeitern des französischen Telekomriesen France Télécom hat einen neuen dramatischen Höhepunkt erreicht.

Am Dienstag verbrannte sich ein Beschäftigter auf dem Parkplatz einer Unternehmensniederlassung bei Bordeaux. Für den 57 Jahre alten Mann sei jede Hilfe zu spät gekommen, teilte das Unternehmen am Mittag mit. Über die möglichen Hintergründe der Selbsttötung in Mérignac gab es von France Télécom zunächst keine Angaben. Ein Gewerkschaftssprecher sagte, die Tat zeige, dass bei dem Unternehmen mit rund 100 000 Mitarbeiten noch lange nicht alles in Ordnung sei.

Arbeitnehmervertreter hatten Selbstmorde bereits in der Vergangenheit wiederholt als Ergebnis unmenschlicher Arbeitsbedingungen und des Programms “time to move“ zum schnellen Stellenwechsel gewertet. In den vergangenen Jahren hatte der Konzern zudem 22 000 Jobs gestrichen. Bei dem Telekomriesen mit der Hauptmarke Orange haben sich nach Gewerkschaftsangaben seit 2008 mehr als 60 Beschäftigte das Leben genommen.

Ein Anfang des Jahres 2010 veröffentlichter Untersuchungsbericht erhob schwere Vorwürfe gegen die mittlerweile abgelöste Konzernspitze. Darin war unter anderem von Mobbing die Rede. Auf Warnungen von Gewerkschaften, Betriebsärzten und Krankenkassen sei völlig unzureichend reagiert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betonplatten auf Gleis -  Anschlag auf Sylt-Zug sorgt für Entsetzen
Erneut hat es einen Anschlag auf einen Zug in Deutschland gegeben. Diesmal wurde eine Bahn nahe Husum stark beschädigt. Die Polizei kam gerade noch rechtzeitig.
Betonplatten auf Gleis -  Anschlag auf Sylt-Zug sorgt für Entsetzen
Mysteriöse Todesserie im Urlaubsparadies: Neuntes Opfer in Hotelanlage - FBI schaltet sich ein 
Für neun US-Amerikaner endet ihr Urlaub in der Dominikanischen Republik tödlich. Obwohl das FBI ermittelt, konnte noch immer keine Todesursache ermittelt werden. 
Mysteriöse Todesserie im Urlaubsparadies: Neuntes Opfer in Hotelanlage - FBI schaltet sich ein 
Autofahrer sollen ohne Prüfung aufs Motorrad dürfen
Motorradfahren ist für viele Spaß und Freiheit pur, es ist aber auch riskant. Auf Modellen mit bis zu 15 PS sollen bald auch Autofahrer unterwegs sein dürfen - nach ein …
Autofahrer sollen ohne Prüfung aufs Motorrad dürfen
Kasse zahlt Biomarker-Test bei Brustkrebs im Frühstadium
Chemotherapie ja oder nein - bei Brustkrebs im Frühstadium ist diese Frage oft schwer zu beantworten. In vielen Fällen kann ein Biomarker-Test helfen. Davon dürften bald …
Kasse zahlt Biomarker-Test bei Brustkrebs im Frühstadium

Kommentare