Mit insgesamt fünf Selfies fahndet die Berliner Polizei nach dem mutmaßlichen Einbrecher.
+
Mit insgesamt fünf Selfies fahndet die Berliner Polizei nach dem mutmaßlichen Einbrecher.

Aus der Cloud

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.

Berlin - Ein mutmaßlicher Einbrecher stiehlt ein Handy und macht danach Selfies von sich. Nun sucht die Polizei nach dem Mann. Er werde verdächtigt, im August vergangenen Jahres durch ein offenes Fenster in eine Kellerwohnung in Berlin Wilmersdorf eingebrochen zu sein, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die 67-jährige Bewohnerin ihn bemerkte, floh der Einbrecher mit Bargeld, persönlichen Papieren der Frau und einem Handy aus der Wohnung. 

Der Polizei gelang es, online auf dieses Handy zuzugreifen. Die Ermittler luden von dem gestohlenen Handy Selbstporträts herunter und fragen nun, wer Angaben zu dem Mann machen kann. Insgesamt veröffentlichte die Berliner Polizei fünf Selfie-Fotos des mutmaßlichen Einbrechers.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee in Berlin-Spandau unter den Telefonnummern (030) 4664-272127 oder (030) 4664-271100 oder eine andere Polizeidienststelle.

Video: Blöd gelaufen: Die wohl dümmsten Verbrecher

Im Dezember verlor ein Räuber sein Handy bei einem Überfall und hinterlegte mit den darauf gespeicherten Selfies die eigenen Fahndungsfotos.

dpa/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Dutzende Verletzte bei Zugunglück nahe Prag
In Tschechien sind die Menschen am Abend auf dem Weg nach Hause, als ihr Nahverkehrszug mit voller Wucht auf einen Güterzug auffährt. Ein Mensch stirbt, viele werden …
Ein Toter und Dutzende Verletzte bei Zugunglück nahe Prag
Neue Höchstwerte beim Treibhausgas Methan
Methan hat eine weitaus stärkere Treibhauswirkung als Kohlendioxid. Umso bedenklicher ist, dass durch Aktivitäten des Menschen immer größere Mengen in die Atmosphäre …
Neue Höchstwerte beim Treibhausgas Methan
Coronavirus: Experten warnen vor extremen Spätfolgen - selbst bei leichten Symptomen: „Noch nie zuvor gesehen“
Das Coronavirus forderte hunderttausende Menschenleben. Auch die Spätfolgen scheinen verheerend. Britische Neurologen warnen eindringlich vor extremen Hirnschäden.
Coronavirus: Experten warnen vor extremen Spätfolgen - selbst bei leichten Symptomen: „Noch nie zuvor gesehen“
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit
Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen und Todesopfer haben wir hier …
Coronavirus-Zahlen aktuell: Infizierte und Tote in Deutschland, USA, Spanien, Italien und weltweit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion