+
Von diesem Balkon im spanischen Sitges fielen fünf Menschen sechs Meter in die Tiefe, als sie ein Selfie knipsten.

Frau ringt mit dem Tod

Selfie-Unfall: Fünf Menschen im Krankenhaus

Barcelona - Beim Knipsen von Selfies sind fünf Menschen im spanischen Badeort Sitges bei Barcelona von einer Dachterrasse in die Tiefe gestürzt.

Wie die Nachrichtenagentur Efe am Freitag berichtete, hatte sich die Gruppe von Freunden im Alter zwischen 44 und 49 Jahren auf dem Dach eines Wohnhauses zur Aufnahme der Selbstporträts an ein Geländer gelehnt. Das Gitter gab nach, so dass die Gruppe sechs Meter tief auf den Bürgersteig stürzte.

Eine Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, vier Männer wurden schwer verletzt.

Am vergangenen Dienstag war ein Elternpaar in Portugal bei einer ähnlichen Aktion vor den Augen seiner Kinder von einer Klippe zu Tode gestürzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Mörderisches Autorennen in Berlin
Die Richter in Berlin haben mit ihrem Urteil gegen zwei Raser in Berlin ein Zeichen gesetzt. Der Strafkatalog für PS-Muskelspiele muss verschärft werden, meint …
Kommentar: Mörderisches Autorennen in Berlin
Hinweise auf Asteroidentrümmer in Doppelsternsystem
Astronomen finden ein sehr spezielles Doppelsternsystem. Es erinnert sie an die Heimat des Star-Wars-Charakters Luke Skywalker. Doch der Vergleich ist mit Vorsicht zu …
Hinweise auf Asteroidentrümmer in Doppelsternsystem
Doppelmord in Oberbayern: Polizei geht von mehreren Tätern aus
Königsdorf/Weilheim - Langsam werden Details zum Doppelmord in Oberbayern bekannt. Demnach überfielen mehrere Räuber die Bewohnerin und deren Besucher in dem …
Doppelmord in Oberbayern: Polizei geht von mehreren Tätern aus
Studie enthüllt: Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Jerusalem - Einen Wilhelm stellt man sich anders vor als einen Kevin. Solche Erwartungshaltungen führen offenbar dazu, dass Menschen ihr Aussehen anpassen.
Studie enthüllt: Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen

Kommentare