Skandal in Klinikum Aachen

Selfies mit Demenz-Patienten: Pfleger gefeuert

Aachen - Das Klinikum Aachen hat fünf Pflegekräften der Notaufnahme gekündigt, die Selfies mit dementen Patienten erstellt und anschließend über Whatsapp verschickt haben sollen.

Die Beschäftigten hätten mindestens zwei Selbstporträts mit Patienten und eine Videosequenz erstellt, teilte ein Sprecher des Universitätsklinikums am Dienstag mit. „Das ist eine absolute Grenzüberschreitung. Man posiert nicht mit Schutzbefohlenen“, sagte der Sprecher des Aachener Klinikums, Mathias Brandstädter. Nach Informationen von „Aachener Nachrichten“ und „Aachener Zeitung“ sollen Patienten für die Aufnahmen geschminkt und die Bilder über den Kurznachrichtendienst Whatsapp verbreitet worden sein. Wie die Aachener Nachrichten weiter berichten, soll es sich um "dementen oder anderweitig in ihrem Bewusstsein eingeschränkte Patienten" gehandelt haben. Die Staatsanwaltschaft Aachen prüft, ob ein Anfangsverdacht für eine Straftat vorliegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
Forscher sichten stationäre Riesenstruktur auf der Venus
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache

Kommentare