Das Forschungsflugzeug Sofia rollt nach ihrer Ankunft über den Hamburger Flughafen.
+
Die Boeing 747 SP wurde zur fliegenden Sternwarte umgebaut und ist aktuell am Flughafen Köln/Bonn stationiert.

Fliegende Sternwarte

Seltene Boeing 747 SP am Flughafen Köln/Bonn: „SOFIA“ fliegt über Deutschland

Am Flughafen Köln/Bonn ist derzeit eine seltene Boeing 747 SP zu sehen. Doch es ist nicht irgendein Flugzeug: Die „SOFIA“ wurde zur Sternwarte umgebaut.

Köln – Die Boeing 747 SP, die derzeit vom Flughafen Köln/Bonn* aus ihre Runden dreht, ist ein besonderes Flugzeug. Auch, weil insgesamt nur 45 Exemplare dieses Modells gebaut wurden – nur noch sechs von ihnen sind heute überhaupt noch im Einsatz. Doch gerade das Modell, das aktuell am Flughafen Köln/Bonn zu sehen ist, könnte kaum seltener sein: Es handelt sich um die fliegende Sternwarte „SOFIA“. Zu diesem Zweck wurde der Jumbo-Jet umgebaut und mit einem Weltraum-Teleskop ausgestattet*.

Die Boeing 747 SP ist seit Anfang Februar im Rheinland stationiert. Die Boeing absolviert für mehrere Wochen Forschungsmissionen über Europa. Bei „SOFIA“ handelt es sich um ein gemeinsames Forschungsflugzeug des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt sowie der US-amerikanischen NASA. Damit ist die „SOFIA“ nicht nur für Flugzeugfans ein echtes Highlight. Wie lange die seltene Boeing 747 SP „SOFIA“ in Köln zu Besuch ist und wann sie vom Flughafen Köln/Bonn abhebt*, berichtet 24RHEIN. *24RHEIN ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare