+
Ein Maui-Delfin in den Gewässern vor Neuseeland. Foto: Auckland Conservancy/dpa

Seltenste Delfinart der Welt droht auszusterben

Berlin (dpa) - Das Aussterben der seltensten Delfinart der Welt ist nach Einschätzung von Umweltschützern kaum noch aufzuhalten. Die Zahl der Maui-Delfine werde auf nur noch etwa 45 geschätzt, sagte die Artenschutz-Leiterin des Nabu International, Barbara Maas, der Deutschen Presse-Agentur.

Die Delfinart lebt ausschließlich vor der Küste Neuseelands. Vor 40 Jahren hat es dort laut Nabu noch bis zu 2000 Tiere gegeben. Naturschützer fordern seit Jahren eine Ausweitung der Gebiete, in denen nicht mit Schlepp- und Kiemennetzen gefischt werden darf. Darin verfingen sich jedes Jahr mehr Tiere, als mit der sehr langsamen Delfin-Fortpflanzung kompensiert werden könne.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge wegen Blutflecken: Indische Polizisten lassen Verletzte zurück
Aus Sorge vor Blutflecken in ihrem Auto sollen sich indische Polizisten geweigert haben, Unfallopfern zu helfen.
Sorge wegen Blutflecken: Indische Polizisten lassen Verletzte zurück
Franziskus geißelt „Plage“ der Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika
Papst Franziskus hat während seines Besuchs in Peru die hohe Rate der Gewalt gegen Frauen in seinem Heimatkontinent kritisiert.
Franziskus geißelt „Plage“ der Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika
Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot, der am …
Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
In der tschechischen Hauptstadt Prag hat es einen folgenschweren Hotelbrand gegeben, es gibt zwei Todesfälle zu beklagen.
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag

Kommentare