Er genießt Immunität

Senator erschießt „aus Versehen“ Sekretärin

Bangkok - Ein thailändischer Senator hat nach eigenen Angaben „aus Versehen“ seine Sekretärin erschossen. Die Erklärung des Politikers ist mehr als zweifelhaft.

Boonsong Kowawisarat (55) war mit der Frau am Sonntagabend in Phrae, 550 Kilometer nördlich von Bangkok essen, berichtete die „Bangkok Post“ am Montag im Internet. Der Politiker habe später gesagt, er habe seine Uzi-Maschinenpistole aus der Tasche genommen, während die beiden auf das Essen warteten. Dabei habe er die 46-Jährige aus Versehen in den Bauch geschossen. Die Frau starb an ihren Verletzungen. Nach Angaben der Polizei konnte der Mann zunächst nicht festgenommen werden, weil er Immunität genießt. Die 150 Senatoren bilden die zweite Parlamentskammer. Die Hälfte von ihnen ist gewählt, die andere Hälfte ernannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Diese Bilder sorgen für Gänsehaut pur: In einer dramatischen Rettungsaktion mussten Eltern ihre Kinder im US-amerikanischen Dekalb aus einem brennenden Gebäude vom …
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Osnabrück (dpa) - Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt.
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Das ist das Unwort des Jahres
Im Rennen waren „Babycaust, „Atmender Deckel“ oder „Fake News“. Am Ende wurde aber ein ganz anderer Begriff zum „Unwort des Jahres“ gewählt.
Das ist das Unwort des Jahres
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Auch Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand

Kommentare