Er genießt Immunität

Senator erschießt „aus Versehen“ Sekretärin

Bangkok - Ein thailändischer Senator hat nach eigenen Angaben „aus Versehen“ seine Sekretärin erschossen. Die Erklärung des Politikers ist mehr als zweifelhaft.

Boonsong Kowawisarat (55) war mit der Frau am Sonntagabend in Phrae, 550 Kilometer nördlich von Bangkok essen, berichtete die „Bangkok Post“ am Montag im Internet. Der Politiker habe später gesagt, er habe seine Uzi-Maschinenpistole aus der Tasche genommen, während die beiden auf das Essen warteten. Dabei habe er die 46-Jährige aus Versehen in den Bauch geschossen. Die Frau starb an ihren Verletzungen. Nach Angaben der Polizei konnte der Mann zunächst nicht festgenommen werden, weil er Immunität genießt. Die 150 Senatoren bilden die zweite Parlamentskammer. Die Hälfte von ihnen ist gewählt, die andere Hälfte ernannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15.000-Volt-Leitung stürzt in Hamburg auf ICE
Hamburg - Eine 15.000-Volt-Oberleitung ist am Sonntagabend im Hamburger Hauptbahnhof gerissen und auf einen einfahrenden ICE gestürzt. Ein Teil der mehr als 400 …
15.000-Volt-Leitung stürzt in Hamburg auf ICE
„Falcon 9“ mit Nachschub auf dem Weg zur ISS
Cape Canaveral - Die sechs Astronauten der ISS dürfen sich auf Nachschub freuen. Am Mittwoch sollen mit der Dragon-Raumfähre von SpaceX 2,75 Tonnen Fracht bei ihnen …
„Falcon 9“ mit Nachschub auf dem Weg zur ISS
Zwei Jungen getötet: Haftbefehl gegen Vater erlassen
Vaihingen/Enz - Eine Mutter will ihre beiden Kinder abholen - und findet deren Leichen. Noch am Ort wird der Vater der Jungen festgenommen.
Zwei Jungen getötet: Haftbefehl gegen Vater erlassen
Haftbefehl gegen Vater nach Tod zweier Jungen
Familiendrama in Baden-Württemberg: Eine Mutter will ihre beiden Kinder beim Vater abholen - und findet nur noch ihre leblosen Körper. Der Mann wird sofort festgenommen.
Haftbefehl gegen Vater nach Tod zweier Jungen

Kommentare