+
Zombies, wie hier beim jährlichen "Zombie Walk" in Sydney, haben Passanten in Manhattan Angst eingejagt.

„The Walking Dead“ in Manhattan

Sender hat Ärger wegen Werbegag mit Zombies

New York - Ein Werbegag für die Serie „The Walking Dead“  ging offenbar zu weit. Der verantwortliche Fernsehsender bekommt Ärger, weil er in New York falsche Zombies auf echte Passanten losgelassen hat.

Als Werbung für seine auch in Deutschland erfolgreiche Serie „The Walking Dead“ hatte AMC eine Gruppe Schauspieler als Untote schminken lassen und in einem U-Bahn-Schacht mit einem Gitter darüber versteckt. Wenn Passanten vorbeiliefen, stöhnte die „Zombies“ und reckten ihre Arme durch das Gitter. Die Gesichter der erschreckten Passanten sahen bis Montag etwa 3,2 Millionen Youtube-Besucher.

„Wir sind sehr besorgt wegen des Videos“, sagte ein Sprecher der U-Bahn-Verwaltung der „New York Post“. „Wir haben es der Polizei weitergeleitet und ermitteln auch selbst.“ Die Filmer hätten keine Genehmigung gehabt. Das galt auch für zwei andere Beiträge. Vor einem Monat hatte eine Werbeagentur mit einem aus einem Kinderwagen hochschnellenden Teufelsbaby Passanten erschreckt und gut 42 Millionen Klicks geerntet. 54 Millionen waren es sogar in einem Kaffeeladen, in dem sich Tische verschieben, Bücher aus dem Regal fliegen und (falsche) Kunden von einer Frau gegen die Decke gepresst werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.