Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
+
Bis zu 120 Sternschnueppen stündlich sind in den nächsten Tagen am Nachthimmel zu bestaunen.

Geminiden kommen - Sensation am Himmel

Wann Sie die Sternschnuppen am besten sehen

Darmstadt - Ein sensationelles Schauspiel ereignet sich in den nächsten Tagen am Nachthimmel: Die Geminiden kommen mit bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde. Wann sie nach oben schauen sollten:

In den nächsten Tagen lohnt es sich besonders, abends die kuschlig warme Wohnung zu verlassen, um den Nachthimmel zu bewundern. Dort ereignet sich nämlich ein Schauspiel der ganz besonderen Art: Es könnten bis zu 120 Sternschnuppen stündlich fallen. Der Grund: Der starke Strom der Geminiden macht sich bis etwa 17. Dezember bemerkbar. Die meisten sind wohl in der Nacht von Sonntag, 13. auf Montag, 14. Dezember zu sehen.

Die Geminiden kommen

"Die Geminiden sind momentan der ergiebigste Strom der Sternschnuppen", weiß Sirko Molau von der Vereinigung der Sternfreunde in Hessen. "Spielt das Wetter mit, kann man sie sehr gut mit bloßem Auge sehen." Benannt ist der Regen aus Feuerbällen nach dem Sternbild, aus dem er zu kommen scheint: die Zwillinge (lateinisch: Gemini).

Erwartet werden ungefähr so viele Sternschnuppen, wie beim alljährlichen Meteorschauer der Perseiden im August.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charles Manson stirbt mit 83
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
Charles Manson stirbt mit 83
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun …
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
An Bord sind 43 Männer und eine Frau. Verloren im Südatlantik. Seit Mittwoch wird ihr U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. Nun wird die Suche nach dem …
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Kommentare