+
In einem Vorort von Seoul ist ein zehnstöckiges Hochhaus abgebrannt. Dabei kamen drei Menschen ums Leben.

War es Brandstiftung?

Wohnhaus bei Seoul abgebrannt - drei Tote

Seoul - In einem Vorort der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sind beim Brand eines Hochhauses drei Menschen getötet und etwa hundert verletzt worden. Die Feuerwehr schließt Brandstiftung nicht aus.

Nördlich von Südkoreas Hauptstadt Seoul ist am Samstag ein zehnstöckiges Wohnhaus abgebrannt. Es gab mindestens drei Todesopfer und 101 Verletzte, wie der Bürgermeister von Euijeongbu City, Ahn Byeong Yong, mitteilte. Die Opferzahl könne angesichts der vielen Verletzten noch steigen.

In dem Haus wohnten 175 Menschen. Das Feuer brach offenbar in einem Briefkasten im Erdgeschoss aus, dann griffen die Flammen rasch auf das ganze Haus über. Nach einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Yonhap wurde Brandstiftung vermutet.

Viele Bewohner konnten sich zunächst nicht in Sicherheit bringen, weil der Eingang des Gebäudes durch Qualm und Flammen blockiert war. 25 Löschwagen, vier Hubschrauber und 145 Feuerwehrleute brachten den Brand schließlich unter Kontrolle.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monster-Nacktschnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Nacktschnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Nacktschnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
Auf dem Ballermann gibt es für viele nur eine Regel: Saufen bis zum Umfallen. Für einige Anhänger des Bundesligisten Bayer Leverkusen gehört zum Urlaub anscheinend auch …
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin

Kommentare