Serbischer Geistlicher prügelt Junkie tot

Belgrad - Ein Geistlicher der Serbisch-orthodoxen Kirche hat einen Drogenabhängigen zu Tode geprügelt, weil er in eine Entzugseinrichtung Narkotika geschmuggelt haben soll.

Das berichteten die Medien am Dienstag in Belgrad unter Berufung auf die Untersuchungsbehörden. Der Täter sei unter Mordvorwurf in Untersuchungshaft genommen worden. Der 54-Jährige habe den 39 Jahre alten Mann in der von ihm geleiteten Entzugsstation bei der Stadt Loznica im Westen des Landes so heftig mit einer Eisenstange malträtiert, dass er am Montagabend auf der Stelle verstarb.

Der Geistliche hatte sich schon vor drei Jahren wegen schwerer Misshandlung von Drogenabhängigen einen zweifelhaften Namen gemacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Kriminelle versuchen immer wieder, Automaten aufzusprengen. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl solcher Fälle mehr als verdoppelt.
Zahl der Automaten-Sprengungen mehr als verdoppelt
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Berlin (dpa) - Raser müssen sich bei illegalen Autorennen und anderen lebensgefährlichen Tempofahrten auf deutschen Straßen auf deutlich härtere Strafen einstellen. Ein …
Bundestag beschließt höhere Strafen für Raser: Auto weg
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Nicht passierbare Straßen, überschwemmte Keller, Wasser in einem U-Bahnhof: In Berlin herrscht nach heftigen Schauern zeitweilig Ausnahmezustand. Alles in allem war der …
Heftiger Regen in Berlin: Vielbefahrene Autobahn gesperrt
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren
Offenbach (dpa) - Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen. Insgesamt war der Monat der …
Der Juni gehört zu den vier wärmsten seit fast 140 Jahren

Kommentare