Seltener Nachwuchs

Knurr-Alarm: Weiße Babys im Serengetipark

Hodenhagen - Sie knurren und fauchen um die Wette: Gleich acht weiße Tiger- und Löwenbabys sind am Mittwoch im Serengeti-Park in Hodenhagen untersucht und geimpft worden.

Zum ersten Mal seien die fidelen Fellknäuel dabei von ihren Müttern getrennt worden, sagte Fabrizio Sepe, Geschäftsführer des Serengeti-Parks. „Die Nadel merken die Tiere fast gar nicht. Die Aufregung ist für sie viel größer“, betonte Gregersen.

Den Nachwuchs bezeichnete Sepe als kleine Sensation. „Wir haben noch nie so ähnliche Geburten bei so seltenen Tieren gehabt.“

Seltener Nachwuchs im Serengetipark: Weiße Tiger- und Löwenbabys

Seltener Nachwuchs im Serengetipark: Weiße Tiger- und Löwenbabys

Tigerin Bianca hatte im Oktober Snowy, Ice, Mohan und Schwester Shiva zur Welt gebracht. Ende November folgten die Löwen Kim, Eva, Lio und Thabo.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare