+
Der Flughafen Hamburg Airport  steht still.

Es kommt zu Verspätungen

Server-Ausfall legt Flughafen Hamburg lahm

Hamburg - Ein Computerausfall legt den Hamburger Flughafen für eine halbe Stunde lahm. Es dauert aber lange, die Verspätungen wieder aufzuholen. Die Passagiere zeigen offensichtlich Geduld.

Ein Server-Ausfall hat den Hamburger Flughafen am Mittwochvormittag kurzzeitig lahmgelegt und bis zum Nachmittag für Verspätungen gesorgt. Am Mittag teilte der Airport mit, dass der teilweise Ausfall der Technik wieder behoben sei. Der Flugbetrieb musste zuvor von 8.31 Uhr bis 8.56 Uhr eingestellt werden. 

Infolgedessen kam es zwar zu verspäteten Starts und Landungen, es mussten den Angaben zufolge aber keine Flüge gestrichen oder zu anderen Airports umgeleitet werden.

„Trotz der Einschränkungen war es heute Vormittag ruhig in den Terminals und Wartebereichen. Die Passagiere zeigten sehr viel Geduld“, teilte eine Flughafen-Sprecherin mit. Sie hatte berichtet, dass es bei dem Server-Ausfall kurzzeitig keine Verbindung zur Flugsicherung gegeben habe, weshalb der Betrieb eingestellt werden musste.

scw/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt
Ein 15-Jähriger soll sich wegen versuchten Mordes und Brandstiftung in Bremerhaven vor Gericht verantworten müssen.
Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt
Fünf Leichtverletzte nach Öffnung eines Briefs
Hemer (dpa) - Auf einer Polizeiwache im sauerländischen Hemer bei Dortmund haben fünf Menschen nach dem Öffnen eines Briefes über Beschwerden geklagt. Eine 31-jährige …
Fünf Leichtverletzte nach Öffnung eines Briefs
Brutaler Fan-Übergriff: Schockierende neue Details über Täter bekannt
Vor einer Woche wurde ein KSC-Fan am Rande des Drittliga-Spiels zwischen seinem Karlsruher SC und dem FSV Zwickau böswillig verprügelt. Der Fußballfan erlag wenig später …
Brutaler Fan-Übergriff: Schockierende neue Details über Täter bekannt
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung
Das Amtsgericht Gießen hatte die Medizinerin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Webseite Abtreibung als Leistung angeboten hatte.
Urteil gegen Ärztin hat wohl keine Auswirkung auf Zulassung

Kommentare