Aus dem vierten Stock

Flucht: Sex-Täter springt aus dem Fenster

Hamburg - Mit einem Haftbefehl in der Hand waren die Hamburger Beamten auf dem Weg zu einem Sexualstraftäter. Der versuchte zu fliehen und sprang dabei aus dem vierten Stock.

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlicher Sexualstraftäter in Hamburg aus dem Fenster seiner Wohnung im vierten Stock gesprungen und hat sich schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Beamten in der Hansestadt am Freitag bei dem Versuch, einen Haftbefehl gegen den 29-Jährigen zu vollstrecken. Demnach sprang der Verdächtige aus dem Fenster, als die Polizei ihn in seiner Wohnung aufsuchte. Er wurde mit Brüchen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Mann soll sich den Ermittlungen nach an einem Kind vergangen haben.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Kommentare