Sex-Verbot im Tempel: Paar muss Strafe zahlen

Denpasar - Mit Sex in einem Tempel hat ein Paar aus Estland auf der indonesischen Ferieninsel Bali die Gemüter erregt. Jetzt müssen die beiden eine hohe Strafe zahlen.

Die beiden wurden vorübergehend festgenommen. Sie mussten 20 Millionen Rupien Strafe zahlen - fast 1600 Euro, erläuterte Polizeichef Hadi Purnomo am Freitag. Mit dem Geld werde eine spirituelle Reinigungszeremonie in dem Tempel finanziert. Ein Dorfbewohner hatte die beiden in flagranti in einem Tempel in Gianyar erwischt. Die Balinesen überlegten jetzt, neben den Schildern „Essen verboten“ und „Rauchen verboten“ vor Tempeln auch Schilder mit „Sex verboten“ anzubringen, sagte der Chef des Hotelverbandes, Oka Sukawati.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Die Geschichte macht Hoffnung: Durch eine edle Tat könnte sich das Leben eines Obdachlosen grundlegend verbessern. 
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile

Kommentare