Sexismusvorwürfe bei Pekinger Polizei

Frauen sollen keine High Heels beim Fahren tragen

Peking - Keine High Heels tragen, Handbremse lösen: Mit einer Serie von Fahrtipps für Frauen ist die Pekinger Polizei unter Sexismusverdacht geraten.

 Seit Tagen veröffentlichen die Beamten im Internet kurze Leitfäden ausschließlich für Autofahrerinnen. „Einigen Frauen fehlt der Orientierungssinn“, klagen die Beamten in einem Beitrag. Deshalb sollten sich Frauen vor der Abfahrt ihre Strecke genau überlegen. Außerdem sollten Frauen ihre Autotür nicht offen stehen lassen, wenn sie länger vom Wagen weggingen - sonst werde geklaut. Jetzt werfen etliche Nutzerinnen der Polizei Sexismus vor. „Männer sind doch auch nicht besser“, schrieb eine Frau im Internet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr". Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen zwiespältigen Beigeschmack. Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen ist der Ort wegen …
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit

Kommentare