+
Jimmy Savile.

Jimmy Savile

Sexskandal um BBC-Moderator: Verdächtiger tot

Los Angeles - Im Missbrauchsskandal um den verstorbenen BBC-Moderator Jimmy Savile ist am Montag ein Verdächtiger tot aufgefunden worden.

Der frühere Fahrer des britischen Rundfunksenders, der am Montag zum Vorwurf des sexuellen Missbrauchs eines 12-jährigen Jungen vernommen werden sollte, sei tot in seinem Haus im Süden Londons gefunden worden, berichteten britische Medien. Die Polizei teilte lediglich mit, Beamte hätten die Leiche eines Mannes gefunden, der zuvor nicht zu einer Anhörung vor Gericht erschienen sei. Einen Namen nannte sie dabei nicht.

Der 66-jährige frühere Fahrer war im Zuge der Operation Yewtree festgenommen worden, die nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen den Starmoderator Savile eingeleitet worden war. Der Fahrer war der erste Verdächtige, der im Rahmen der Ermittlungen offiziell angeklagt wurde. Er wurde verdächtigt, im Juli 1984 einen Jungen sexuell missbraucht zu haben. Savile selbst war 2011 im Alter von 84 Jahren gestorben. Die Affäre um Savile, in deren Zuge auch mehrere weitere Prominente festgenommen wurden, erschüttert die britische Öffentlichkeit seit gut einem Jahr.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare