+
Der 50-jährige Angeklagte im Verhandlungssaal des Amtsgerichts Neustrelitz.

Wegen Missbrauch

Sexualtäter wird an USA ausgeliefert

Neustrelitz/Rostock - Elf Jahre hatte er sich in Mecklenburg-Vorpommern versteckt, nun wird ein in den USA wegen sexuellen Missbrauchs gesuchter Mann doch an die USA ausgeliefert.

“Nach unserer Auffassung besteht die deutsche Staatsangehörigkeit des Mannes nicht mehr“, sagte Olaf Juterzenka, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Mecklenburg-Vorpommern, am Montag der Nachrichtenagentur dpa. Das Auswärtige Amt und das Bundesjustizministerium hätten der Auslieferung ebenfalls zugestimmt.

Der 50-Jährige, der sich elf Jahre lang bei Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern versteckt hatte, soll jetzt bis Ende Juli ausgeliefert werden. Der Mann war 2001 in den USA, wo er lange mit Familie wohnte, wegen sexuellen Missbrauchs seiner Tochter verurteilt worden. Schon vor dem Urteil war er nach Deutschland geflohen und lebte unter falscher Identität. 2011 flog er auf. Er hatte gehofft, als Deutscher einer Auslieferung zu entgehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
In Niedersachsen ist ein Linienbus während der Fahrt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Die Passagiere und der Busfahrer konnten sich aus dem brennenden Bus retten.
Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei

Kommentare