Sexualtäter soll nach Haftentlassung Kind missbraucht haben

Münster - Ein erst vor kurzem aus der Haft entlassener Sexualstraftäter aus dem Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen soll ein fünfjähriges Mädchen aus der Nachbarschaft sexuell missbraucht haben.

Der 69 Jahre alte Beschuldigte habe bereits eine 14-jährige Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs einer Sechsjährigen und versuchten Mordes mit anschließender Sicherungsverwahrung verbüßt und war erst Ende Mai aus der Haft entlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft Münster am Donnerstag mit.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wohnte das Kind im selben Haus wie der Tatverdächtige und hatte dessen Lebensgefährtin mehrfach in der gemeinsamen Wohnung besucht. Dort soll der Mann das Mädchen unsittlich berührt und es zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Am vergangenen Wochenende erzählte das Mädchen seinem Vater von den Vorfällen.

Der Beschuldigte wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Dienstag vorläufig festgenommen, machte zu den Vorwürfen aber keine Angaben. Seither sitzt er in Untersuchungshaft.

Nachdem seine Unterbringung in der Sicherungsverwahrung durch Beschluss des Bundesgerichtshofes im Mai aufgehoben worden war, wurde der 69-Jährige in ein Programm des Landes NRW zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern aufgenommen. Mitte Juni wurden die Lebensverhältnisse des entlassenen Sexualtäters erstmals von der Polizei überprüft. Ende November erfolgte eine weitere Überprüfung. Das Landeskriminalamt, die Führungsaufsichtsstelle des Landgerichts Münster und die Kreispolizeibehörde Steinfurt sahen kein hohes Rückfallrisiko.

dapd

Rubriklistenbild: © Gefängnis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Rettungsschiffe haben Geräusche empfangen, die von dem seit Mittwoch verschollenen argentinischen U-Boot abgegeben worden sein könnten.
Retter empfangen Geräusche: Ist es das vermisste U-Boot?
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Ein junger Mann hat sich nach einem selbstverschuldeten Unfall vollkommen unverantwortlich verhalten. Zunächst setzte er sein Auto gegen einen Baum, über das Verhalten …
Mann setzt Auto gegen Baum, sein Verhalten danach ist unfassbar 
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter
Ein Vater quält seinen Sohn über Stunden und ermordet ihn. Die Mutter soll nebenan im Schlafzimmer die Schreie gehört und nichts unternommen haben. Der Prozess gegen sie …
Vater ermordete Baby: Neuer Prozess gegen Mutter

Kommentare