Mitarbeiter des Krankenhauses Torrecárdenas in Almería präsentieren das T-Shirt.
+
Das Versuchsobjekt T-Shirt zur Bekämfung des Coronavirus mit Infrarotstrahlung wird im Krankenhaus Torrecárdenas in Almería präsentiert.

Bekämpfung des Coronavirus

T-Shirt gegen Coronavirus: Ärzte testen intelligentes Hemd an Covid-19-Patienten in Almería

  • Susanne Herrenbrück
    vonSusanne Herrenbrück
    schließen

Im Krankenhaus von Almería testen Ärzte ein intelligentes T-Shirt mit Nanopartikeln aus Keramik an Covid-19-Patienten. Die ersten Ergenbisse sollen vielversprechend sein. 

Almería - Ein Ärzte-Team am Krankenhaus in Almería führt eine ungewöhnliche Studie zur Bekämpfung des Coronavirus durch*, wie costanachrichten.com* berichtet. Es testet ein T-Shirt, das Covid-19-Patienten helfen soll, Symptome zu lindern und schneller gesund zu werden. Die ersten Ergebnisse sollen vielversprechend sein.

Wie das Anti-Coronavirus*-Hemd funktioniert? Seine Fasern enthalten Nanopartikel aus Keramik, die die Wärmeenergie des eigenen Körpers aufnehmen und als langwellige Infrarotstrahlung an den T-Shirt-Träger wieder abgeben. Die Strahlen reichen bis zu vier Zentimeter unter die Haut, töten Viren, die dem Sars-CoV-2 ähnlich sind, und wirken obendrei entzündungshemmend.

Das T-Shirt wurde ursprünglich von dem Unternehmen des Ex-Profi-Fußballers, Spielers von Real Madrid und der Nationalmannschaft von Spanien*, Fernando Hierro, entwickelt. Eigentlicher Zweck des intelligenten Hemdes ist es, Sportlern bei der Regeneration zu helfen.*costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Auch interessant

Kommentare