Eine Passantin hält einen Mund-Nasen-Schutz und ein Smartphone in der Hand.
+
Wurden bei der Auftaktveranstaltung der Weindorf-Auslese in Heilbronn Coronavirus-Vorschriften (Symbolbild) missachtet? 

Bild löst Shitstorm auf Facebook aus

Empörte Facebook-User: Wurden bei der Weindorf-Auslese Corona-Regeln missachtet?

Bilder der Auftaktveranstaltung der Weindorf-Auslese in Heilbronn sorgen bei einigen Facebook-Usern für Empörung. Wurden wichtige Coronavirus-Regeln missachtet?

Heilbronn - Aufgrund der Gefahr durch das Coronavirus kann das Heilbronner Weindorf nicht stattfinden. Doch mit der Weindorf-Auslese gibt es in diesem Jahr eine „abgespeckte“ Alternative zum sonst so populären Traditionsfest. Am Wochenende kommt es jedoch zu einem heftigen Shitstorm auf Facebook*. Der Vorwurf: Geltende Coronavirus-Vorschriften wurden nicht eingehalten. Auslöser des Shitstorms ist ein Foto mit Innenminister Thomas Strobl mit anderen Personen an einem Tisch.

Viele Facebook-User prangern an, dass die betroffenen Personen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen und keinen Mindestabstand einhalten. echo24.de* fragt bei der Stadt sowie beim Veranstalter der Heilbronner Weindorf-Auslese nach und möchte wissen, ob tatsächlich Coronavirus-Vorschriften nicht eingehalten wurden. Ob die Kritik der Facebook-User womöglich gerechtfertigt ist? Stadt und Veranstalter finden klare Worte. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare