Tragisch: Siamesischer Zwilling gestorben

Neu Delhi - Rund zwei Wochen nach der Trennung siamesischer Zwillinge in Indien ist eines der Mädchen gestorben. Die Eltern der Kinder hatten die Kleinkinder im Krankenhaus zurücklassen müssen.

 Wie der Sender NDTV am Freitag berichtete, erlag das Kind in der Nacht in einer Klinik im Bundesstaat Madhya Pradesh einem Herzinfarkt. Ein indisch-australisches Ärzteteam hatte die am Oberkörper zusammengewachsen Mädchen am 20. Juni bei einer zwölfstündigen Operation getrennt. Am Montag waren sie ein Jahr alt geworden.

Die Eltern hatten die Zwillinge nach der Geburt im Krankenhaus zurückgelassen. Der arme Bauer und seine Frau seien sowohl finanziell als auch seelisch mit der Situation überfordert gewesen, berichtete NDTV. Die Operation war von zahlreichen Spendern finanziert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben. Staatspräsident Macron sichert rasche Hilfe zu.
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Asteroid aus anderem Sonnensystem rast an der Erde vorbei: Birgt er ein Geheimnis?
Er kommt aus einem anderen Sonnensystem und flitzte kürzlich an der Erde vorbei: Forscher in den USA belauschen den Asteroid „Oumuamua“. Einige glauben, er könne ein …
Asteroid aus anderem Sonnensystem rast an der Erde vorbei: Birgt er ein Geheimnis?
Tragödie: Mindestens vier Tote bei Schulbus-Unfall in Südfrankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben.
Tragödie: Mindestens vier Tote bei Schulbus-Unfall in Südfrankreich
Weihnachtsmärchen in Wolfsburg? Unbekannter spendet 50.000 Euro
Ein unbekannter Wohltäter hat in Wolfsburg einen Briefumschlag mit 50 000 Euro in großen Scheinen an ein Hospiz verschenkt.
Weihnachtsmärchen in Wolfsburg? Unbekannter spendet 50.000 Euro

Kommentare