+
Auf Youtube ist zu sehen, wie die Molkereimitarbeiter gemeinsam in einem Bottich Milch baden.

Dann wurde alles zu Käse verarbeitet

Sibirische Molkereiarbeiter nehmen Milch-Bad

Omsk - Weil ihnen langweilig war, haben Beschäftigte einer Molkerei in Sibirien in Milch gebadet - und diese dann anschließend zu Käse verarbeitet.

Die russischen Justizbehörden teilten am Freitag mit, sie ermittelten wegen Verstoßes gegen die Hygienevorschriften. Aufmerksam geworden waren die Behörden, weil die Molkereiarbeiter ein Video von sich ins Netz stellten, das sie gut gelaunt im Milchbottich sitzend zeigt. Ihre Arbeit sei leider "ziemlich langweilig", begründeten sie den Badeausflug.

Neben den sechs in Milch badenden Männern ist in dem Video auch zu sehen, wie Arbeiter, barfuß und mit nacktem Oberkörper, den Käse offenbar auf dem Fußboden der Molkerei bearbeiten - in eher schmutziger Umgebung. 49 Tonnen Käse aus der Molkerei wurden nach Angaben der Justiz in 14 russischen Städten schon verkauft. Die Bürger seien aufgefordert, sich zu melden, sollten sie vom Verzehr Schäden davon getragen haben.

Die Lebensmittelaufsicht nahm den in Omsk produzierten Käse vor einem Monat aus dem Handel; ein Gericht verfügte am Donnerstag, die Molkerei müsse für 40 Tage geschlossen bleiben. Den Geschäftsführern der Molkerei drohen zwei Jahre Gefängnis.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.