Einen Tag vor dem Fest

Sibirien verbietet Halloween-Partys

Omsk - Auch in der sibirischen Region Omsk würden die Kinder gerne Halloween feiern. Doch einen Tag vor dem Gruselfest hat die Regierung das kurzerhand verboten - mit einer fragwürdigen Erklärung.

Nach Protesten der orthodoxen Kirche und konservativer Lobbygruppen gegen das heidnische Fest erließ das örtliche Bildungsministerium am Mittwoch und damit nur einen Tag vor Halloween eine entsprechende Anordnung. "Feste, die extremistische Anwandlungen verherrlichen, werden nicht gefeiert", verfügte das Innenministerium auf seiner Internet-Seite. Halloweens "mystischer Charakter und die Verbreitung des Totenkults" könnten sich "negativ" auf das Verhalten der Kinder auswirken, hieß es zur Begründung. Damit werde auch auf entsprechende Sorgen von Eltern reagiert.

New York: Tausende feiern Halloween-Parade

New York: Tausende feiern Halloween-Parade

Halloween-Partys genießen unter jungen Russen immer mehr Anhänger und werden vielerorts mit gruseligen Kostümabenden und Mottoveranstaltungen gefeiert. Die Russisch-Orthodoxe Kirche beobachtet diesen Trend mit Sorge: "Die Leute denken, das Ganze sei ein Scherz", wurde ein Kirchensprecher kürzlich von der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zitiert. "Aber die bösen Geister sehen das anders."

afp

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Erst erschießt er seine Frau, dann feuert er vom Balkon und richtet die Waffe schließlich gegen sich selbst: In einer Kleinstadt in Süditalien ist es am Montag zu einem …
Familiendrama in Italien: Mann erschießt Frau und feuert vom Balkon
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Wie kann ein Mensch nur so etwas machen? Zuerst postete ein Familienvater ein Bild seiner achtjährigen Tochter auf Facebook - keine Stunde später soll er sie getötet …
Vater postet dieses Bild von Tochter auf Facebook - kurz darauf ist sie tot
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Forscher brauchen Geld, um klinische Studien durchführen zu können. In den USA bekommen sie das auch von der Gesundheitsbehörde NIH. Die führt jetzt aber strengere …
Strengere Richtlinien für US-Forschungsgelder
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert

Kommentare