+
Anhänger des Hinduismus feiern in Mathura Holi. Foto: Prabhat Kumar Verma

Bunte Tadition

Sich mit Farbe und Süßigkeiten bewerfen: Holi in Indien

Das jährliche Fest in Indien und Nepal markiert den Frühlingsanfang, den Sieg des Guten über das Böse. Offiziell beginnt es erst kommende Woche, rund um Mathura wird es aber vorgefeiert.

Neu Delhi (dpa) - Eine Woche vor dem offiziellen Beginn der farbenfrohen Holi-Feierlichkeiten in Indien gibt es in den Städten Mathura und Barsana bereits erste Vorläufer des Festes.

Am Sonntag bewarfen sich dort Tausende Menschen nicht nur mit Farbe, sondern auch mit "Laddus", einer kugelförmigen indischen Süßigkeit. Am Montag folgte "Lathmar Holi", bei dem die Frauen versuchen, die Männer mit Stöcken zu treffen und einzufangen.

Holi ist ein jährliches Frühlingsfest in Indien und Nepal, auch Farbenfest genannt. Es markiert den Frühlingsanfang, den Sieg des Guten über das Böse, und in einigen Landesteilen gilt es auch als Erntedankfest.

Offiziell findet das indische Holi in diesem Jahr erst kommende Woche Montag und Dienstag statt. Rund um Mathura dauern die Feierlichkeiten jedoch bis zu 16 Tage und starten mehr als eine Woche vorher. Das Fest ist dort der Liebe zwischen den Hindu-Gottheiten Krishna und Radha gewidmet. Laut der Hindu-Mythologie wuchs Krishna in der Gegend auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare