Sicherheitskontrolleur bestahl Flugreisende

Newark - Am internationalen Flughafen von Newark im US-Staat New Jersey sind Reisende systematisch von zwei Mitarbeitern der Sicherheitskontrolle bestohlen worden. Ihnen droht eine lange Haftstrafe.

Ein Abteilungsleiter räumte am Montag vor Gericht ein, er habe während der Sicherheitschecks regelmäßig Passagiere beklaut und außerdem Bestechungsgelder von einem Angestellten angenommen, der Fluggästen Bargeld gestohlen hatte.

Laut Staatsanwaltschaft ließ der 41-Jährige einen Untergebenen auf dem Newark Liberty Airport binnen 13 Monaten aus dem Gepäck von Fluggästen zwischen 10.000 und 30.000 Dollar Bargeld entwenden. Im Gegenzug soll er einen Teil der Beute erhalten haben.

Der Angestellte hatte während der Ermittlungen mit den Behörden zusammengearbeitet; sein Vorgesetzter wurde im Oktober festgenommen. Ihm drohen nun bis zu 15 Jahre Haft.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Vor rund einem Jahr feuerte Wolfgang P. in seinem Haus auf Beamte, die ihm seine Waffen abnehmen wollten. Ein Polizist starb, zwei wurden verletzt. Nun wird das Urteil …
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt
Ein mit einer Axt bewaffneter Jugendlicher hat in der Schweiz mehrere Menschen angegriffen, bevor er von der Polizei niedergeschossen und festgenommen wurde.
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center
Großes Polizeiaufgebot in einem Freizeitpark in England. Ein bewaffneter Mann soll zwei Angestellte einer Bowlinghalle bedrohen. Die Polizei schloss einen Terroranschlag …
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center
Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - Erschreckende Wendung bei Ermittlungen
Monatelang wurde nach Rachel N. (20) und Joseph O. (21) gesucht. Am Wochenende wurden ihre Leichen im Joshua-Tree-Nationalpark entdeckt (Update unten).
Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - Erschreckende Wendung bei Ermittlungen

Kommentare