+
Die Festnahmen erfolgten in Valencia, Alicante und Ceuta.

Verbindungen zum IS

Sieben Festnahmen in Spanien wegen Terrorkontakten

Valencia - In Spanien sind sieben Menschen unter dem Verdacht festgenommen worden, Kontakte zu der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und dem Terrornetzwerk Al-Kaida gehabt zu haben.

Die Festnahmen erfolgten in den östlichen Städten Valencia und Alicante sowie in der nordafrikanischen Enklave Ceuta, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Fünf seien Spanier syrische, jordanischer und marokkanischer Herkunft und die anderen beiden seien Syrer und Marokkaner.

Die Festnahmen erfolgten laut der Mitteilung im Zuge von Ermittlungen zu ausländischen Unterstützernetzwerken der IS-Miliz und des syrischen Al-Kaida-Ablegers Al-Nusra-Front. Einer der Festgenommenen wird laut der Polizei verdächtigt, Schusswaffen, Material für Sprengstoff und andere militärische Ausrüstung nach Syrien und in den Irak geliefert zu haben. Demnach wurde die Ausrüstung in Containern verschifft, die als Hilfslieferungen ausgegeben wurden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Hurrikan "Maria" hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Sorge um gefährdeten Staudamm in Puerto Rico
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Ein 14-Jähriger hat in Österreich seine Eltern mit einem Messer attackiert und den Vater (51) dabei getötet.
14-Jähriger geht mit Messer auf Eltern los - Vater tot
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw
Der Fahrer eines Transporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen Lkw und fährt in die andere Richtung.
Drei Tote nach Unfall mit Geisterfahrer-Lkw

Kommentare