Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten
+
Die Festnahmen erfolgten in Valencia, Alicante und Ceuta.

Verbindungen zum IS

Sieben Festnahmen in Spanien wegen Terrorkontakten

Valencia - In Spanien sind sieben Menschen unter dem Verdacht festgenommen worden, Kontakte zu der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und dem Terrornetzwerk Al-Kaida gehabt zu haben.

Die Festnahmen erfolgten in den östlichen Städten Valencia und Alicante sowie in der nordafrikanischen Enklave Ceuta, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Fünf seien Spanier syrische, jordanischer und marokkanischer Herkunft und die anderen beiden seien Syrer und Marokkaner.

Die Festnahmen erfolgten laut der Mitteilung im Zuge von Ermittlungen zu ausländischen Unterstützernetzwerken der IS-Miliz und des syrischen Al-Kaida-Ablegers Al-Nusra-Front. Einer der Festgenommenen wird laut der Polizei verdächtigt, Schusswaffen, Material für Sprengstoff und andere militärische Ausrüstung nach Syrien und in den Irak geliefert zu haben. Demnach wurde die Ausrüstung in Containern verschifft, die als Hilfslieferungen ausgegeben wurden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen nach neuer massiver Cyber-Attacke
Mitte Mai erfasste der Erpressungstrojaner "WannaCry" an einem Tag hunderttausende Computer, ein neuer Angtiff breitete sich langsamer aus - traf aber mehr …
Ermittlungen nach neuer massiver Cyber-Attacke
Münzwurf in Turbine: Chinesin verursacht stundenlange Flugverspätung
Peking - Der Start eines Flugzeugs in China hat sich mehrere Stunden verzögert, weil eine abergläubische Frau vor dem Abflug Münzen in eines der Triebwerke geworfen …
Münzwurf in Turbine: Chinesin verursacht stundenlange Flugverspätung
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten

Kommentare