Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst
+

Aufnahmen im Internet verbreitet

Sieben Jugendliche wegen Prügelvideos angeklagt

Tübingen - Nach einer gefilmten Prügelattacke auf ein Mädchen in Tübingen hat die Staatsanwaltschaft sieben Jugendliche angeklagt.

Die 14- bis 16-Jährigen hätten die Tat eingeräumt, teilte die Staatsanwaltschaft Tübingen am Dienstag mit. Eine der beiden mutmaßlichen Schlägerinnen muss sich nicht vor Gericht verantworte, weil sie mit 13 Jahren noch nicht strafmündig ist.

Das Mädchen soll mit einer 14-Jährigen Mitte November eine 13-jährige Schülerin geschlagen und getreten haben. Ein Video der brutalen Tat tauchte dann auf den Internetplattformen Youtube und Facebook auf. Die angeklagten Jugendlichen sollen sich vorher in sozialen Medien verabredet und ihr Opfer abgefangen haben.

Die 14-jährige mutmaßliche Schlägerin wurde wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Drei Beschuldigte sollen die Tat mit ihren Handys gefilmt haben, was die Staatsanwaltschaft als Mittäterschaft wertet. Drei Jugendliche, die danebengestanden haben sollen, sind für die Ermittler „Teil der Drohkulisse“ - sie wurden wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung angeklagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbarschaftsstreit eskaliert: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenden
Bei einem Nachbarschaftsstreit hat ein 64-Jähriger im Ruhrgebiet aus einer Flasche offenbar Schwefelsäure auf zwei Kontrahenten geschüttet und sie dadurch schwer …
Nachbarschaftsstreit eskaliert: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenden
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Die Statue der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen ist in der Nacht zu Dienstag mit roter Farbe besprüht worden. Die Täter haben eine eindeutige Botschaft hinterlassen.
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Munitionsexplosion: Weiteres gefährliches Material gefunden
Nach der Granatenexplosion in Hennef geben die Ermittler keine vorschnelle Entwarnung. Sie stoßen noch auf weitere gefährliche Teile.
Munitionsexplosion: Weiteres gefährliches Material gefunden
Nach Armbrustattacke: Spanien weist deutschen Promi-Stalker aus
Die Ausweisung eines EU-Bürgers ist in der Union kompliziert und selten. Bei einem Deutschen hat Spanien nun aber sogar eine Express-Abschiebung angeordnet. Der Stalker, …
Nach Armbrustattacke: Spanien weist deutschen Promi-Stalker aus

Kommentare