Sieben Monate altes Baby aus Auto befreit

Hannover - Verzweifelte Eltern riefen am Mittwoch die Feuerwehr, weil sie ihr Baby nicht aus ihrem Auto befreien konnten. Die ganze Geschichte:

Die Feuerwehr Hannover hat am Mittwoch einen sieben Monate alten Säugling aus einem Auto befreit. Die Eltern hatten die Helfer alarmiert, weil sie das Kind nicht mehr befreien konnten, wie ein Sprecher mitteilte. Sie hatten den Säugling in das Auto gesetzt und das Fahrzeug dann bei laufendem Motor von Eis und Schnee befreit.

Allerdings verriegelten sich die Türen des amerikanischen Autos während der Säuberungsaktion. Nach mehreren verzweifelten Versuchen, die Verriegelung wieder zu öffnen, riefen die Eltern verzweifelt die Feuerwehr. Diese konnte mit einem verlängerten Draht den Türknopf erreichen, die Fahrzeugtüren öffnen und den Säugling damit vor einer Unterkühlung bewahren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdrutsch verschüttet über 100 Menschen in China
Die Dorfbewohner hatten offenbar keine Chance, als das Unglück passierte. Die Erdmassen von einem hohen Berghang fielen auf ihr Dorf. Ursache waren schwere Regenfälle.
Erdrutsch verschüttet über 100 Menschen in China
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder

Kommentare