Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt
+
Sieben Menschen starben bei der Explosion.

Sieben Tote bei Explosion in Internetcafé

Peking - Bei der Explosion in einem Internetcafé im Südwesten Chinas sind sieben Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Kind.

37 Menschen erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Detonation ereignete sich am Samstagabend in einem neben dem Internetcafé gelegen Laden. Dort wurden an einer Wand gestapelt hoch konzentriertes Aluminiumchlorid und Natriumnitrit gelagert, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Eine Person wurde Xinhua zufolge wegen illegalen Besitzes der Chemikalien festgenommen, der Chef und der Manager des Internetcafés in Kaili in der Provinz Guizhou wurden von der Polizei vernommen. Durch die Wucht der Explosion zersprangen dem Bericht zufolge sogar Fensterscheiben von umliegenden Wohnhäusern. Ermittler bemühten sich um die Identifizierung der Toten, unter denen auch ein Kind sei.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare