Eiche soll morsch gewesen sein

Kind (7) bei Ausflug von Baum erschlagen

Bielefeld - Was für ein tragisches Unglück. In Bielefeld ist ein Siebenjähriger von einem Baum erschlagen worden. Der Unfall passierte bei einem Spaziergang im Wald mit seiner Familie.

Bei einem Familienspaziergang im Wald ist in Bielefeld ein Siebenjähriger von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Eine 18 Meter hohe Eiche war am Sonntag aus noch ungeklärter Ursache plötzlich umgefallen. Dabei wurde der Junge am Kopf verletzt. Er starb wenig später im Krankenhaus. Der Baum sei vermutlich in Teilen morsch gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Unglück war außer den Eltern auch die vierjährige Schwester dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drohnen: Mit zunehmender Verbreitung wächst Markt für Abwehr
Nürnberg (dpa) - Der Drohnen-Boom beflügelt auch die Nachfrage nach Schutzmaßnahmen gegen potenziell gefährliche Flugobjekte.
Drohnen: Mit zunehmender Verbreitung wächst Markt für Abwehr
Eisglatte Straßen in Deutschland: Laster stürzt von Autobahnbrücke
Eisige Temperaturen und Schneefälle wechseln sich mit Tauwetter und Wärme ab: Das wechselnde Winterwetter sorgt in Deutschland für glatte Straßen und drohendes …
Eisglatte Straßen in Deutschland: Laster stürzt von Autobahnbrücke
Ausnahmezustand mancherorts in den Alpen
In den Alpen wächst die Schneedecke fast unaufhörlich. Die Lawinengefahr ist in Teilen der Schweiz inzwischen extrem hoch. Zermatt ist eingeschneit. Auch in St. Anton …
Ausnahmezustand mancherorts in den Alpen
Entsetzlicher Unfall: Mutter findet Mädchen (4) leblos in eisigem Teich
Schrecklicher Unfall in Thüringen: Ein vierjähriges Mädchen ist in Kanichfeld in einen eiskalten Teich gefallen. Die Mutter fand ihr Kind kurze Zeit später leblos im …
Entsetzlicher Unfall: Mutter findet Mädchen (4) leblos in eisigem Teich

Kommentare