+
Der Silbergrüner Bläuling ist das "Insekt des Jahres 2015". Foto: Thomas Schmitt

Silbergrüner Bläuling zum Insekt des Jahres gekürt

Berlin (dpa) - Der Schmetterling Silbergrüne Bläuling ist das "Insekt des Jahres 2015". Der Tagfalter sei ein besonders schönes Tier, sagte Jury-Sprecher Wohlert Wohlers zur Begründung der Wahl. Insektenkundler verliehen den Titel in Berlin.

Die Männchen sind farbenfroh: Ihre Flügel sind außen silbern und werden zum Körper hin grünblau. Die Weibchen sind bräunlich mit kleinen Punkten.

In Deutschland kommen die Tagfalter laut Wohlers hauptsächlich im Süden vor, beispielsweise in den Alpen oder auf der Schwäbischen Alb. Außerdem gehören die Schweiz, Österreich, Nordspanien, Italien und Frankreich zu ihrem Verbreitungsgebiet. Die Silbergrünen Bläulinge bevorzugen kurze Magerrasen mit hohem Blütenreichtum.

Sehen kann man den Schmetterling meist im Juli an schönen Tagen. "Wenn die Sonne einigermaßen hoch gestiegen ist, dann fängt er an zu fliegen." Am Abend könne man sogar kleine Gruppen der Tiere sehen. Sie lassen sich dann zum Übernachten nieder.

Der Titel "Insekt des Jahres" wird jedes Jahr von einem Kuratorium renommierter Forscher vergeben. Sie wollen auf die weltweit artenreichste Gruppe von Tieren aufmerksam machen. "Insekten sind viel mehr als Schädlinge oder lästige Tiere", sagte Volker Mosbrugger, Chef der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung und Schirmherr der Aktion. Im vergangenen Jahr hatte die einen Zentimeter lange Goldschildfliege das Rennen gemacht.

Insgesamt gibt es in Mitteleuropa rund 50 Arten von Bläulingen. Viele von ihnen gehen mit Ameisen ein Symbiose ein - auch der Silbergrüne Bläuling. Der Deal: Die Schmetterlingsraupen versorgen die Ameisen mit einem süßen Sekret. Als Gegenleistung halten diese den Raupen Feinde vom Leib, etwa Wespen, die ihre Eier in die Raupen legen wollen. Das klappt aber nicht immer: Trotz Beschützer werden viele Opfer von Parasiten.

Julius-Kühn-Insitut zum Insekt des Jahres

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.