+
Am Kölner Hauptbahnhof war es zum Jahreswechsel zu massenhaften Übergriffen auf Frauen gekommen.

Silvester in Köln: Untersuchungsausschuss beginnt Vernehmung

Düsseldorf - Der Untersuchungsausschuss "Silvesternacht" des nordrhein-westfälischen Landtags beginnt mit Zeugenvernehmungen. Geladen ist unter anderem die ehemalige Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Köln.

Am Kölner Hauptbahnhof war es zum Jahreswechsel zu massenhaften Übergriffen auf Frauen gekommen. Täter sollen laut Zeugen vor allem Männergruppen nordafrikanischer oder arabischer Herkunft gewesen sein. Bislang wurden schon über 1000 Anzeigen gestellt.

Der Ausschuss will klären, warum die Polizei die Frauen nicht schützen konnte. Die Pressestelle der Kölner Polizei hatte Neujahr friedliche Feiern und eine entspannte Einsatzlage gemeldet. Die Sprecherin hatte kurz darauf ihren Posten geräumt. Der damalige Polizeipräsident war schon zuvor in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Der Mitarbeiter des Ordnungsamts soll Auskunft über das Einsatzkonzept der Stadt geben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben
Ohne unsere Hilfe haben die Kinder in Niger keine Chance: Sie haben zu wenig zu essen, kaum medizinische Versorgung und kein sauberes Wasser. Deshalb unterstützen wir …
Akuthilfe für unterernährte Kinder in Niger: Erdnusspaste rettet Leben

Kommentare