+
Kultur & Entertainment, 3. Platz: Eine 90-jährige Besucherin des Wacken Open-Air Festivals (WOA) grüßt am 01.08.2013 im schleswig-holsteinischen Wacken mit dem Heavy-Metal Gruß, der sogenannten "Pommesgabel".

Foto-Wettbewerb

Das sind die "Bilder des Jahres" der dpa

Hamburg - Es war ein Rückblick auf wichtige Szenen und besondere Momente des vergangenen Jahres: Die Nachrichtenagentur dpa hat in Hamburg ihre „Bilder des Jahres 2013" vorgestellt.

Eine unabhängige Expertenjury hatte fast 1400 von den dpa-Fotografen vorgeschlagene Bilder begutachtet und 18 Aufnahmen ausgewählt. Preise gab es am Donnerstagabend für insgesamt 15 dpa-Fotografen in den Kategorien Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur & Entertainment, Feature & Vermischtes sowie Porträts.

In der Politik-Berichterstattung würdigte die Jury eine Aufnahme von Hannibal Hanschke als bestes dpa-Foto des Jahres 2013. Es zeigt den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück zusammen mit Jusos bei einer Wahlkampfveranstaltung in Hamburg. In der Kategorie Wirtschaft landete ein Foto von Uwe Zucchi im Juryurteil ganz vorne - zu sehen ist Daimler-Chef Dieter Zetsche, der bei einer Fahrzeugpräsentation auf der Automesse IAA von zahlreichen Fotografen umlagert ist.

In der Kategorie Sport siegte Daniel Karmann mit einem Bild der Tennisspielerin Andrea Petkovic, das während des WTA-Turniers 2013 in Nürnberg entstanden ist. Weitere erste Preise gingen an die Fotografen David Ebener (Feature & Vermischtes), Felix Hörhager (Kultur & Entertainment) und Maurizio Gambarini (Porträts).

Besondere Momente: Die dpa-"Bilder des Jahres"

Besondere Momente: Die dpa-"Bilder des Jahres"

Verliehen wurden die Auszeichnungen im Rahmen der Bauer Media Photo Lounge der Bauer Media Group. Zur Teilnahme an der 13. Auflage des Wettbewerbes hatte die dpa zusammen mit ihrer Bildagentur dpa Picture-Alliance aufgerufen. Die Jury setzte sich aus leitenden Bildredakteuren deutscher Medien zusammen: Bewertet wurden die Einsendungen von Petra Göllnitz („stern“), Claudia Jeczawitz („Der Spiegel“), Ute Oelker („Neue Post“), Michael Dilger („Die Welt“), Thorsten Fleischhauer („Focus“) und Georg Hardenberg („Super Illu“).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Schiffsunglück vor Singapur: Ein US-Zerstörer stößt mit einem Tanker zusammen. Zehn amerikanische Seeleute werden vermisst, mindestens fünf verletzt. Erinnerungen an …
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst
Der US-Zerstörer "USS John S. McCain" ist vor Singapur mit einem Handelsschiff zusammengestoßen. Zehn US-Seeleute werden seitdem vermisst.
US-Zerstörer kollidiert mit Tanker: zehn US-Seeleute vermisst
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?

Kommentare