Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
+
Die Momentaufnahme des "Arabischen Frühlings" aus dem Jemen ist das Pressefoto des Jahres 2011

Das sind die Pressefotos des Jahres

Amsterdam - Eine Momentaufnahme des "Arabischen Frühlings" aus dem Jemen ist zum Pressefoto des Jahres 2011 gekürt worden. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten prämierten Bilder.

Eine Momentaufnahme des „Arabischen Frühlings“ aus dem Jemen ist zum Pressefoto des Jahres 2011 gekürt worden. Das Bild des spanischen Fotografen Samuel Aranda zeigt eine Frau in Vollschleier, die in einer Moschee in Sanaa einen verletzten Verwandten im Arm hält, wie die internationale Jury des 55. World Press Photo Contest am Freitag in Amsterdam mitteilte. Das Foto entstand am 15. Oktober 2011 während der Massenproteste gegen den inzwischen abgetretenen Herrscher Ali Abdullah Salih. Sicherheitskräfte hatten damals auf Demonstranten geschossen und mehrere von ihnen getötet. Das Gotteshaus wurde zum Lazarett.

Das sind die Pressefotos des Jahres

Das sind die Pressefotos des Jahres

Die von „The New York Times“ veröffentlichte Aufnahme stehe für den „Arabischen Frühling“ und somit für die Demokratiebewegung in der Region insgesamt, befand die Jury. Das Siegerbild zeige einen ergreifenden und emotionalen Augenblick eines Ereignisses, das sich weiterentwickele, sagte Jury-Präsident Aidan Sullivan von der Bildagentur Getty Images. „Wir werden möglicherweise nie wissen, wer die Frau ist, die einen Angehörigen im Arm wiegt. Beide sind aber ein lebendiges Bild jener gewöhnlichen Menschen, die mit ihrem Mut dazu beigetragen haben, ein wichtiges Kapitel in der Geschichte des Mittleren Ostens aufzuschlagen.“

Der World Press Photo Contest ist der renommierteste Pressefoto-Wettbewerb der Welt. Für diese Ausgabe hatten sich mehr als 5000 Fotografen aus 124 Ländern beworben. Sieger Aranda erhält ein Preisgeld von 10 000 Euro sowie eine Kamera samt Ausrüstung. Der 1979 bei Barcelona geborene Fotograf arbeitet unter anderem für die Zeitung „La Vanguardia“. Die Jury bestand aus 19 Mitgliedern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Polizisten in Restaurant erschossen - auch Schütze tot
In Trenton im US-Bundesstaat Florida sind zwei Polizisten in einem Restaurant erschossen worden, der Täter feuerte durch die Scheibe des Lokales auf die Männer.
Zwei Polizisten in Restaurant erschossen - auch Schütze tot
Bombenentschärfung legt am Freitag Teile Berlins lahm
Am Berliner Hauptbahnhof fahren heute stundenlang keine Züge. Grund ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Auswirkungen dürften groß sein.
Bombenentschärfung legt am Freitag Teile Berlins lahm
Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
Am Hauptbahnhof von Salzburg hat es am Freitagmorgen ein Zugunglück gegeben. Zwei Personenzüge sind im Bahnsteigbereich miteinander kollidiert, es gibt zahlreiche …
Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft

Kommentare