Umfrage bestätigt Klischee

Das sind die untreuesten Europäer

München - Franzosen und Italiener sind als Latin Lover verschrieen und haben den Ruf, es mit der Treue nicht sehr genau zu nehmen. Eine aktuelle Umfrage bestätigt jetzt das Klischee. 

Franzosen und Italiener sind die Meister Europas in Sachen Untreue: Mehr als jeder zweite Mann (55 Prozent) und etwa jede dritte Frau (32 Prozent in Frankreich und 34 Prozent in Italien) haben bereits ihren Partner betrogen, wie aus einer Umfrage des französischen Meinungsforschungsinstituts Ifop hervorgeht. Dabei fällt auf, dass in mehrheitlich protestantischen Ländern wie Deuschland und Großbritannien der Anteil untreuer Männer geringer ist. Bei den Deutschen sind es laut Umfrage 46, bei den Briten 42 Prozent.

Gerade nach der unlängst aufgeflogenen Liebesaffäre von Frankreichs Staatschef François Hollande mit der Schauspielerin Julie Gayet scheine die Umfrage die Klischees über den "Charakter des Südländers, der besonders untreu ist", zu bestätigen, sagte Ifop-Studiendirektor François Kraus der Nachrichtenagentur AFP. In Italien verkörpere wiederum der frühere Regierungschef Silvio Berlusconi mit seinen berüchtigten "Bunga-Bunga-Partys" das Klischee vom Latino-Macho.

Bunga Bunga ist überall - Sexaffären prominenter Männer

Bunga Bunga ist überall - Sexaffären prominenter Männer

Die Umfrage wurde für die Internetseite Gleeden in sechs europäischen Ländern vorgenommen, eine auf das Anbahnen außerehelicher Affären spezialisierte Partnerbörse. Danach ist die Untreue in den nordischen Ländern gleichmäßiger auf Frauen und Männer verteilt. Während etwa in Deutschland auch 43 Prozent der Frauen bereits fremdgegangen sind, waren in Frankreich nur 32 Prozent und in Italien 34 Prozent ihren Männern untreu.

Am leichtesten auf die Schulter nehmen einen Seitensprung auch wieder die Franzosen. 35 Prozent der Befragten denken laut der Befragung, dass sie auch in Zukunft fremdgehen könnten, gegen 31 Prozent bei den Deutschen und Spaniern.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, ist unglaublich
In Frankfurt verhaftet die Polizei einen nackten Mann auf der Straße - doch was sich die 15 Minuten vor der Verhaftung in Bockenheim abspielte, ist wirklich unglaublich. 
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, ist unglaublich
„Lava-Bombe“ trifft Touristenboot: 23 Menschen verletzt
Bei einem Bootsausflug auf Hawaii sind 23 Touristen verletzt worden. Eine "Lava-Bombe" hatte das Dach des Bootes durchschlagen.
„Lava-Bombe“ trifft Touristenboot: 23 Menschen verletzt
Drohnen sollen Schlaglöcher stopfen
Leeds (dpa) - Spezialdrohnen sollen eines Tages störende Schlaglöcher auf der Straße reparieren. Daran arbeiten zumindest Wissenschaftler in Großbritannien.
Drohnen sollen Schlaglöcher stopfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.