Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
1 von 10
Nach 28 Jahren stießen Biologen zum ersten Mal wieder auf eine noch unbekannte Affenart in Afrika. Die Lesula-Affen leben versteckt in der Lomami-Region des Kongo.
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
2 von 10
Ein Insekt das aussieht wie ein Blatt, Juracimbrophlebia ginkgofolia
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
3 von 10
Eine fluoreszierende Kakerlake vom Tungurahua Vulkan in Ecuador (Lucihormetica luckae)
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
4 von 10
Das immergrüne Gewächs Eugenia petrikensis
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
5 von 10
Die ungiftige Schneckennatter Sibon noalamina (undatiertes Handout)
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
6 von 10
Das Veilchen Viola lilliputana, ragt nicht einmal einen Zentimeter aus der Erde heraus. Es hatte bisher unerkannt auf einer Ebene hoch in Perus Anden geblüht.
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
7 von 10
Ein Schmetterling mit durchsichtigen Flügeln und einem spinnenförmigen Fleck darauf wurde nach der Tochter (Jade) des Fotografen benannt: Semachrysa jade
Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012
8 von 10
Chondrocladia lyra, ein fleischfressender Schwamm, lebt über drei Kilometer tief im Pazifik vor der Küste von Kalifornien

Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012

New York - Ein winziger Frosch und ein Affe mit leuchtend blauem Geschlechtsteil - das sind nur zwei der skurrilsten Entdeckungen dieses Jahres. Sehen Sie alle zehn in der Bilderstrecke.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Den zwölf Jungen aus der thailändischen Höhle geht es nach der Rettung immer besser. Jetzt wollen sie nach Hause - und dann auch bald in Ausland. Nicht sicher, ob jeder …
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Okayama (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen im Westen Japans ist auf 200 gestiegen. Wie örtliche Medien weiter berichteten, werden noch immer …
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan