Australisches Pärchen mit Sinkloch im Garten

Sinkloch frisst Garten: "Ihr habt jetzt einen Pool"

Ipswitch - Die Überraschung war groß, als Ray und Lynn McKay in ihrem Garten plötzlich das acht Meter große Sinkloch sahen. Doch der Bürgermeister erklärte dem älteren Pärchen, warum es auch sein Gutes hat.

Ray und Lynn McKay leben schon seit 20 Jahren in ihrem Haus in Ipswitch, doch nun haben sie plötzlich ein riesiges Sinkloch in ihrem Garten. Das Problem daran: Das Loch breitet sich immer weiter aus und verschluckt nach und nach Teile des Rasens. Mittlerweile ist es schon acht Meter breit. Die Ursache des Lochs soll ein alter Bergwerksstollen sein, der sich nicht weit von der Siedlung befunden hat. 

Der Geotechniker Ken Grubb erklärte dem australischen Fernsehsender ten eyewitness news, dass sich an der Stelle ein Erkundungsschacht befunden habe, der bis zu 60 Meter tief und über 100 Jahre alt sein könnte. Als man allerdings keine Kohle finden konnte, wurde das Loch behelfsmäßig mit allem aufgefüllt, was gerade zu finden war. "Für einige Zeit war es stabil, doch jetzt nicht mehr", so Grubb. Weiter meint der Geotechniker, dass sich das Sinkloch sicherlich noch ausbreiten werde, aber nicht den ganzen Garten verschlucke. 

Wegen der langen Bergbau-Vergangenheit von Ipswitch dürfte das neue Sinkloch keine so große Überraschung für die Bewohner sein. Bereits 2012 war ein Teil einer Schnellstraße eingebrochen. Bürgermeister Paul Pisasale versucht es mit Humor zu nehmen und meinte zu den die McKays nur: "Die gute Nachricht ist: Ihr habt jetzt einen Swimmingpool."

Patrick Steinke

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht
Eine 73-Jährige wurde tot in ihrem Haus im Saarland gefunden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus und hat den Sohn der Frau als dringend tatverdächtig festgenommen.
73-Jährige tot aufgefunden - Sohn unter Tatverdacht

Kommentare