Geständnis

Sitzengeblieben - Schüler zünden Gymnasium an

Rom  - Sie waren sitzengeblieben und haben den Ort ihrer Blamage deshalb kurzerhand in Brand gesteckt: Vier römische Schüler haben gestanden, ihr Gymnasium nach einer Nacht mit Alkohol am Strand angezündet zu haben.

Sie stellten sich am Dienstag der Polizei. Acht Klassenräume der Socrate-Schule waren von dem Feuer am vergangenen Samstag schwer beschädigt worden. Der Schaden wird auf mehr als 200 000 Euro geschätzt.

Sie hätten nur ein paar Bänke anzünden wollen und nicht mit diesen Folgen gerechnet, sagten die Schüler aus, wie Medien berichteten. Zunächst waren auch politische Motive nicht ausgeschlossen worden. An der Oberschule waren vor einiger Zeit schwulenfeindliche Graffiti aufgetaucht. Das Gymnasium ist für Anti-Diskriminierungskampagnen bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare