+
Der niederländische Skandalarzt Ernst Jansen soll sechs Jahre ins Gefängnis

Dutzende MS-Diagnosen

Skandalarzt soll sechs Jahre hinter Gitter

Almelo - Im Prozess gegen den niederländischen Skandalarzt Ernst Jansen hat die Staatsanwaltschaft sechs Jahre Haft gefordert.

Der 68 Jahre alte Neurologe habe bei Dutzenden Patienten absichtlich Fehldiagnosen wie Alzheimer und Multiple Sklerose gestellt, sagte Staatsanwältin Marjolein van Eykelen am Dienstag vor dem Strafgericht in Almelo. „Er hat Patienten als Versuchskaninchen missbraucht und unsäglich viel Leid verursacht.“ Jansen, der bis Januar 2013 auch in deutschen Kliniken gearbeitet hatte, wies die Vorwürfe zurück.

In diesem bisher größten medizinischen Strafprozess der Niederlande werden die Fälle von neun Patienten behandelt. Dem Arzt werden auch Diebstahl, Veruntreuung und Urkundenfälschung zur Last gelegt. Das Urteil soll im Februar verkündet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Trotz gefühltem Wohlstand: Deutsche haben immer mehr Angst
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Trotz gefühltem Wohlstand: Deutsche haben immer mehr Angst

Kommentare