+
In der Slowakei ist ein erster Mers-Verdachtsfall aufgetreten. Foto: Center for Disease Control/Archiv

Slowakei meldet ersten Verdachtsfall

Mers rückt näher an Deutschland heran

Bratislava - In der Slowakei ist ein erster Mers-Verdachtsfall aufgetreten. Das bestätigten die Gesundheitsbehörden in der Nacht.

Demnach waren die Symptome der Atemwegserkrankung im Krankenhaus der nordslowakischen Stadt Zilina bei einem 39-jährigen Mann aus Südkorea festgestellt worden.

Der Patient wurde sofort in eine Spezialklinik in Bratislava überführt. Ob es sich bei der Erkrankung tatsächlich um Mers handelt, sollten Labortests zeigen. Deren Ergebnisse werden am Nachmittag erwartet. Der Koreaner war am 3. Juni in die Slowakei eingereist, um für eine Autozulieferfirma zu arbeiten. Der Erreger kursiert zurzeit in Südkorea, wo schon mehr als 140 Fälle bekanntwurden.

Schon mehrfach waren in Europa Mers-Erkrankungen diagnostiziert worden. Allein in Deutschland wurden in den vergangenen Jahren drei Fälle registriert, die Patienten brachten den Erreger von der Arabischen Halbinsel mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare