+
Die polnische Stadt Slubice widmet der Wissensplattform Wikipedia das erste Denkmal überhaupt. Am 22. Oktober soll die Skulptur bereits eingeweiht werden

Enthüllung am 22. Oktober

Wikipedia bekommt eigenes Denkmal

Slubice - In der westpolnischen Stadt wird am 22. Oktober ein ganz besonderes Denkmal eingeweiht: Die Wissensplattform Wikipedia soll mit einer Skulptur geehrt werden - und das aus gutem Grund.

Das rund 1,70 Meter große Bauwerk wird am 22. Oktober enthüllt - passenderweise nach einer Vortragsveranstaltung über das "Leben in wilden virtuellen Zeiten". Es ist wohl das weltweit erste Denkmal für die Wissensplattform. "Wikipedia ist das größte Gemeinschaftswerk, das je von Menschen geschaffen wurde", begründete Krzysztof Wojciechowski, der Direktor des Collegium Polonicum der Europa-Universität Viadrina. Unter den Tausenden, die die rund 30 Millionen Wikipedia-Schlagwörter in 280 Sprachen schrieben und bearbeiteten, seien die Polen von Anfang an sehr aktiv gewesen.

Das Werk stammt von einem ehemaligen Student

Das aus Laminat gefertigte Denkmal zeigt vier Männer, die eine Weltkugel aus Puzzleteilen auf den Händen tragen. Die Skulptur ist ein Werk des armenischen Bildhauers Mihran Hakobyan, der selbst am Slubicer Collegium Polonicum studierte. Die Baukosten in Höhe von 62 000 Zloty (gut 15 000 Euro) trägt die Stadt Slubice. "Das wird eine touristische Attraktion unserer Stadt" zeigte sich Bürgermeister Tomasz Ciszewicz überzeugt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare